Whisky des Monats

Whisky des Monats – März

Unser Whisky des Monats März. Der Akashi 5 Years Sherry Cask Single Malt  Während die meisten Scotch-Hersteller eine Gänsehaut bekommen, wenn sie nur daran denken, eine einstellige Altersangabe auf das Flaschenetikett zu drucken, tut dies die japanische White Oak Distillery mit Stolz. Dieser Single Malt reifte fünf Jahre lang in einem Sherryfass im fernöstlichen Klima – die aufgedruckte Fassnummer weist zusätzlich darauf hin, dass es sich um eine Einzelfassabfüllung handelt. Mit einer Trinkstärke von 50% vol. transportiert dieser Whiskey die Aromen des Sherry-Fasses in großzügigem Maße. Noten von getrockneten roten Früchten, Rosinen, Beeren, Vanille, Mandeln und Backgewürzen sind zu erkennen, was den Whiskey ein wenig an Brandy erinnern lässt. Eine tolle Wahl zu besonderen Anlässen.

Our Whisky of the Month March. The Akashi 5 Years Sherry Cask Single Malt  While most Scotch producers get goosebumps just thinking about printing a single-digit age statement on the bottle label, Japan’s White Oak Distillery does so proudly. This single malt matured for five years in a sherry cask in the Far Eastern climate – the imprinted cask number additionally indicates that this is a single cask bottling. With a drinking strength of 50% vol. this whiskey transports the aromas of the sherry cask in generous measure. Notes of dried red fruits, raisins, berries, vanilla, almonds and baking spices are evident, making the whiskey somewhat reminiscent of brandy. A great choice for special occasions.

 

Whisky des Monats – Februar

Diesen Monat stellen wir euch den Pure Malt Whisky 8 Years von Matsui Whisky vor. Wir haben erst vor kurzem einige der Flagship-Produkte von Matsui Shuzo in unser Sortiment aufgenommen, und freuen uns euch einen davon nun besser vorstellen zu können.

Matsui Shuzo wurde 1910 ursprünglich als eine Sake- und Shochu- Brennerei gegründet, hat sich mittlerweile aber vorrangig auf die Produktion von Whiskys spezialisiert und verfolgt hierbei eine simple, aber vielversprechende Philosophie: «Providing happiness through crafting quality spirits!». Diesem Motto wird Matsui auch gerecht, denn die Aromen, welche sich in den Flaschen mit den für japanischen Whisky typisch-schlichten Etiketten verbergen, bringen jedem Whisky Liebhaber wahre Freude.

 

Der Pure Malt Whisky 8 Years wird, wie die anderen Kurayoshi Whiskys, in der Kurayoshi Destille von Matsui in der Tottori-Präfektur gebrannt. Die Brennerei liegt direkt an den Füssen des Mt. Daisen und verrät mit ihrem Namen «Kurayoshi», der Stadt des Grünen und des Wassers, schon das Geheimnis, welches die hier entstehenden Whiskys prägt. Denn es ist das örtlich vorzufindende Quellwasser, mit seinem weichen Profil, das den Kurayoshi Whiskys die charakteristisch sanfte Note im Gaumen verleiht.

Was den Kurayoshi Pure Malt 8 Years auch abhebt, ist seine hybride Herkunft. Es handelt sich nämlich um einen Japanisch – Schottischen Hybrid, für dessen Produktion entsprechend schottische Whiskys importiert werden, die dann mit den Pure Malt Whiskys von Matsui vermählt werden, um die charakteristischen Noten zu gestalten. Gereift wird der Pure Malt 8 Years dann mindestens 8 Jahre in weissen Buchenfässern, in denen vorher Bourbon gelagert wurde.

Diese spezielle Herkunft verschafft den Kurayoshi Whiskys ein aussergewöhnliches Geschmacksprofil, welches 2020 im Rahmen der International Spirits Challenge entsprechend gewürdigt wurde, hier konnte sowohl der Pure Malt Kurayoshi 8 Years, als auch drei weitere Produkte von Matsui Whisky, die Goldmedaille gewinnen.

Wir hoffen, dass ihr in nächster Zeit auch in den Genuss von unserem Whisky des Monats kommt, und freuen uns darauf, von euren Erfahrungen zu hören.

Kanpai!

Whisky des Monats – November

Diesen Monat stellen wir euch den zweiten in Nikka’s einzigartiger Zwei-Säulen-Coffey-Destille gebrannten Whisky vor – den Nikka Coffey Malt.

Zusammen mit dem Nikka Coffey Grain, welchen wir letzten Monat vorgestellt haben, bilden diese beiden Kreationen das Fundament von Nikka’s Coffey Range. Während die meisten Brennereien ihre Coffey-Destillierapparate nur zur Herstellung von Getreide-Whisky verwenden, nutzt Nikka die beiden Coffey-Stills in ihrer Miyagikyo-Brennerei auch zur Herstellung von Malt-Whisky.

 

Der Nikka Coffey Malt überzeugt mit einem sanften Abgang mit würzigen und süssen Nuancen. Am Gaumen zeigt er sich süss-fruchtig mit Clementinen und Orangen, dazu Aromen von Kaffee, Karamell und etwas Rum. In der Nase ist er fruchtig und lebhaft mit leichten Zitrusnoten.

Für alle, die gerne einen extrem malzigen aber dennoch elegant und vielschichtigen Whisky kennenlernen wollen, stellt der Nikka Coffey Malt eine völlig neue Dimension dar, die es unbedingt zu degustieren gilt.

 

This month we introduce you to the second whisky distilled in Nikka’s unique two-column Coffey Still – the Nikka Coffey Malt.

Together with Nikka Coffey Grain, which we featured last month, these two creations form the foundation of Nikka’s Coffey Range. While most distilleries use their Coffey stills only to produce grain whisky, Nikka also uses the two Coffey stills at its Miyagikyo distillery to produce malt whisky.

The Nikka Coffey Malt convinces with a smooth finish with spicy and sweet nuances. On the palate, it is sweetly fruity with clementines and oranges, along with flavors of coffee, caramel and some rum. The nose is fruity and lively with light citrus notes.

For those who like to know an extremely malty yet elegant and complex whiskey, the Nikka Coffey Malt represents a whole new dimension that is a must try.

Whisky des Monats – Oktober

Nikka Coffey Grain

Unser Whisky des Monats Oktober ist ein Grain Whisky aus dem Hause Nikka. In der Coffey Still gebrannt, besticht der Nikka Coffey Grain mit ganz viel Süsse und Eleganz. Er widerspricht eindeutig dem Image von Grain Whisky als billiger Bestandteil von Blended Whiskys und bezaubert mit fruchtigen Zitrus- und Gewürznoten. Eine etwas exotische, aber aufregende Alternative zu Malt Whiskys, die bei der Qualität aber keinerlei Abstriche macht.

Our whisky of the month October is a grain whisky from Nikka. Distilled in the Coffey Still, the Nikka Coffey Grain impresses with a lot of sweetness and elegance. With fruity citrus and spicy notes, it clearly contradicts the image of grain whisky as a cheap ingredient in blended whiskies. A somewhat exotic, but exciting alternative to malt whiskies, which makes no compromises in quality.

Whisky des Monats – August

Wir feiern den Geburtstag der Schweiz und stellen unseren Whisky des Monats August vor! 🇨🇭💥

Akashi Meïsei Blended Whisky - Whisky Bottle

Die White Oak Destillerie in Akashi, unweit der geschäftigen Hafenstadt Kobe, stellt seit 1984 Whiskey her, existiert aber schon viel länger. Der streng limitierte Akashi Meïsei Blended Whisky ist ein Blend aus zwei verschiedenen Whiskeysorten. In diesem Fall enthält jede Flasche 30% in amerikanischen Eichenfässern gereiften Single Malt Whisky (aus gemälzter Gerste) und 70% Single Grain Whisky (aus Getreide wie Weizen oder Mais). Der bernsteinfarbene Whisky riecht nach Eiche, Rauch und Vanille und erinnert am Gaumen an Kirschen, Honig und Holz.

Whisky des Monats – Juli

Es ist wieder so weit! Diesen Monat möchten wir eine weitere Perle aus den Schätzen japanischer Whiskys vorstellen – den Nikka Miyagikyo Single Malt Whisky.

Die Miyagikyo Destillerie wurde 1969 erbaut und ist neben der Yoichi Brennerei eine der zwei Malt-Destillerien des Traditionsunternehmen Nikka und porträtiert einen weiteren Teil der Geschichte rund um japanischen Whiskys der am Anfang des 20 Jahrhunderts mit dem Pionier Masataka Taketsuru seinen Lauf nahm.

Der Miyagikyo Single Malt wird dominiert durch frische, blumige sowie malzige Düfte. Zudem offenbaren sich Noten von Banane und Anis. Nach und nach machen sich etwas Bienenwachs und Eiche bemerkbar.

Am Gaumen verzücken Noten von Gerstenmalz, umrahmt von Anis, scharfem Ingwer und süssem Zimt. Langsam schleichen sich reichhaltige Schokoladen- und Tabaknoten ein.

Das sanfte Finish ist geprägt von Rosenblättern, Tanninen, Tropenfrüchten und herben Nüssen.

The Nikka Miyagikyo Single Malt Whisky - Whisky Bottle

Der Miyagikyo ist Nikkas Gegenpol zu den schweren, öligen Malts aus der Yoichi Brennerei und deshalb ein perfekter Whisky für einen gemütlichen Sommerabend. Die reichhaltigen Düfte von Zitrusfrüchten, floralen und herben Noten definieren diesen delikaten aber dennoch intensiven Tropfen.

Definitiv ein must-have für alle Liebhaber japanischer Whiskys!

Whisky des Monats – Juni

Die Destillerie, die den Hakushu 12 Years produziert, liegt mitten im Wald. Gerne wird der Single Malt deshalb als “grüner Whisky” bezeichnet.

Ein ewiger Favorit und ein Muss für jeden, der japanischen Whisky entdecken möchte. Hakushu ist im Besitz von Suntory, den Gründern der ersten japanischen Brennerei, Yamazaki. Die ursprüngliche Hakushu-Brennerei wurde 1973 gebaut, ein weiteres Brennereigebäude namens Hakushu Higashi (Osten) kam 1981 hinzu. Der Hakushu Whisky gilt seit langem als absolutes “Staple” – insbesondere der 12 Years. Ein Fest für Nase und Gaumen.

Nase: Leicht und grasig und leicht steinig zu Beginn. Mit der Zeit gibt es süsse Kaki und Nuss.

Gaumen: Rein und sehr sauber. Süsse Limette, grüne Früchte, dann ein Hauch von Rauch und eine buttrige Wiesensüße/Kamille-Note. Leicht bis zum Punkt der Zerbrechlichkeit.

Abgang: Honig, Zitrone und ein wenig Ingwer.

Whisky des Monats – Mai

Vor mittlerweile mehr als 100 Jahren reiste Masataka Taketsuru, Sohn eines ehrwürdigen Sake-Brenners, nach Glasgow, in der Hoffnung die Kunst des Whiskybrennens in den schottischen Destillerien zu erlernen. Seine Faszination für Scotch Whisky verleitete ihn dazu, sich als erster Japaner in die Universität von Glasgow einzuschreiben. Er plante, sein in Japan erworbenes Chemie-Wissen mit Kursen, die sich um das Scotch-Brennen drehten, zu erweitern. In verschiedensten Brennereien durfte er praktische Erfahrungen sammeln. 1920 kehrte Taketsuru nach Japan zurück und gründete nach einigen Jahren Arbeit in dem Unternehmen, aus welchem die heutige Suntory-Gruppe entstand, 1934 die Yoichi-Destillerie auf Hokkaido. Dort fing Taketsuru zusammen mit seiner schottischen Ehefrau Rita an, japanischen Whisky im Stil von Scotch Whisky zu brennen. Der Grundstein für die heutige Nikka-Gruppe war gelegt.

Der Nikka 12 Years ist ein begehrter Blended Whisky, der aus den Destillaten der Yoichi- und der Miyagikyo-Brennerei auf der Basis von Malt Whisky und Coffey Whisky gemischt wird. Die Yoichi-Brennerei zeichnet sich durch einen bis heute mit einem Kohlepulver angeheizten Brennvorgang aus, welcher für ein speziell sanftes Aroma des Destillats sorgt. Nach zwölf Jahren Reife und einem sorgfältigen Verschnitt wird der Nikka in eine einzigartige Flasche, die an den Ausschnitt eines Kimonos erinnert, abgefüllt.

Nase: Butterscotch, pochierte Birnen, Toffee-Äpfel, Nougat und Muskatnuss.

Gaumen: Buttrige Eiche, abgerundetes Malz, ein sanfter Duft von Leder und ein Hauch von Rauch.

Finish: Würzig, fruchtig, tolle Länge mit ein wenig Kakao.

Warenkorb